Radeln · 01. September 2019
Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

28. August 2017
Wandern entlang der Mooren Landschaft im Nationalpark Gebiet durch teils unberührte Natur. Als Laufstrecke oder kurze Wanderung Der Pfad beginnt ab unserem Gästehaus und endet an unserem Gästehaus.

28. August 2017
Wanderweg durch die Archaisch anmutende Steinklamm in Spiegelau mit anschließender Schnaps rast

Radeln · 28. August 2017
Aufsitzen und mit Schwung den Bayerischen Wald erobern können sie mit unseren E-Bikes, die der Fremdenverkehrsverein für Sie zur Verfügung stellt. Da macht Radfahren auch in bergiger Landschaft so richtig Spaß. Für Radler die Berge bisher scheuten, eröffnet sich jetzt mühelos die wunderbare Natur hier bei uns, der größten E-Bikeregion Europas. Aber auch sportliche Pedalritter brauchen keine Angst haben. Das Treten bleibt nicht erspart. Es wird durch den kleinen Elektromotor, der bis zu...
28. August 2017
In der Bründlkapelle sprudelte das heilkräftige Wasser aus einer Felsspalte und begründete damit die Walfahrt und den Ursprung der ganzen Ortschaft St. Oswald

28. August 2017
Ein Attraktiver Rundwanderweg von 10 km Länge, der in 3 h zu bewältigen ist. Der Wanderweg wurde im Zeichen der Kreuzotter angelegt und führt durch unzählige Moorlandschaften, früheren Goldwaschplätzen und zahlreichen Aussichtspunkten. Informationstafeln bereichern dieses Wanderangebot zusätzlich. Der Wanderweg ist direkt von unserer Pension aus erreichbar.

28. August 2017
Wer gemächliche und kürzere Wanderungen liebt, findet im Nationalpark Bayerischer Wald mit dieser Tour sicher das Richtige.Mit Hilfe der „Igelbusse“, der bei uns kostenlos genutzt werden kann, lässt sich diese Wanderung in wenigen Stunden absolvieren. Von der Igelbushaltestelle an der Graupsäge – aus Riedlhütte, Spiegelau und Neuschönau erreichbar – führt der erst Teil des Weges unverkennbar auf einer ehemaligen Trasse der Waldeisenbahn in Richtung Westen nach kurzer Zeit zum...

28. August 2017
Mit den Igelbussen, die im Sommer etwa jede Stunde verkehren, hat man die Möglichkeit, die Tour im Gfäll zu beginnen und an der Racheldiensthütte zu beenden. Vom Parkplatz Gfäll geht es auf dem bequemen Weg zügig bergauf durch herrlichen, artenreichen Mischwald. Der Auerhahn (schwarzer Auerhahn auf gelbem Grund) ist die Markierung für die sehr gut ausgeschilderte Wanderung. Nach etwa einer halben Stunde erreichen wir den Liesl-Brunnen, der zu einer Verschnaufpause einlädt. Wenig später...

28. August 2017
Die Wanderung führt durch einen märchenhaften Jungwald über den Föhrau-Filz nach Gfäll, weiter über einen stärkeren Anstieg über das Waldschmidthaus (Rachelschutzhaus) zum Großen Rachel. Hier ist der höchste Punkt der Tour erreicht. Der Abstieg erfolgt über einen Abstecher zum idyllischen Rachelsee zur Racheldiensthütte und weiter zurück zum Jägerfleck.

28. August 2017
Unser Ausgangspunkt ist die Igelbus-Halte­stelle Fredenbrücke unterhalb von Waldhäuser (Lusen-Linie). Vom ­Parkplatz folgen wir der Markierung Ranne („umgestürzter Baum“) und überqueren die Kleine Ohe, einen Quellfluss der Ilz. In einem artenreichen Schluchtwald wandert man entlang des plätschernden Baches, begleitet von den Tafeln eines Bergbach-Naturpfades, der uns die einmalige Natur nahebringt. Wir wandern überwiegend durch Laubwald, der Pfad ist dabei teilweise recht steinig...

Mehr anzeigen